0
Fanelia
Smoothie2
Food

Rezept: Detox Smoothie

Letzte Woche haben Conny und ich beschlossen zu detoxen. Wir haben uns vorgenommen, eine Woche lang durch zu halten. Gestartet haben wir am Samstag. Warum? Weil wir uns bewusst gesünder ernähren und auch mehr auf unseren Körper achten wollen. Detoxen soll den Körper entschlacken bzw. entgiften. Dabei nimmt man generell auch ab, wobei das für uns nicht im Vordergrund stand, sondern uns wichtig ist, Schadstoffe aus dem Körper zu bekommen und sich dadurch fitter und gesünder zu fühlen.

Detox Smoothie

Tag 1: Der erste Detox Smoothie ist unerwartet lecker, einfach zu machen und wirklich sättigend. Die Kur gemeinsam durchzuziehen motiviert uns beide.

Tag 2: Wir haben mit starken Kopfschmerzen gerechnet – sollen ja typisch sein – blieben aber bei uns beiden aus. Gsd. Der Wetterumschwung ließ uns auch kalt. Conny hat Sonntag Abends dann das Handtuch geworfen:

Geschmacksmäßig gut, aber die Konsistenz von den Smoothies leider nicht meins. – Conny

Tag 3: Montag. Früher aufstehen um den Frühstückssmoothie und den Mittagssmoothie vorzubereiten. Für mich wirklich schwierig weil das ganz schön Zeit in Anspruch nimmt. Den Smoothie zum Frühstück habe ich noch genossen, den im Büro weniger. Vor allem, da wir immer gemeinsam Essen gehen. In die Betriebsküche – die meistens ganz ok ist. Ich habe aber brav meinen Smoothie gelöffelt, ich bin stolz auf mich. 😉

Tag 4: Wieder früher aufstehen. Der Smoothie zum Frühstück schmeckt schon nicht mehr ganz so toll. Die Begeisterung lässt nach. Ich fühle mich jedoch schon fitter und gesünder – kann ich mir aber auch einbilden. Außerdem habe ich das Gefühl, dass sich mein Hautbild verbessert und meine Poren etwas kleiner geworden sind. Auch das kann ich mir natürlich einbilden. Man liest ja einiges übers detoxen und natürlich will man dass es funktioniert. Mittagessen im Büro ist echt hart. Es gibt Lasagne, nicht für mich, aber für die Anderen.

Tag 5: Ich habe verschlafen, keine Zeit um Smoothies zu machen. Verschiebe das auf den Tag 6 und beschließe zumindest darauf zu achten was ich im Büro esse. Zumindest das ist mir gelungen. 🙂

Tag 6: Ich beschließe das mit dem detoxen zu lassen und dass 4 Tage wirklich lang genug waren.

Fazit: Eine radikale Umstellung, die bestimmt wirksam ist – wenn auch etwas eintönig. Die Smoothies kann man zwar variieren, aber irgendwie schmecken doch alle ähnlich. Dass wir am Wochenende begonnen haben, war sicher eine gute Entscheidung. So kann man sich mit seinem Detox-Partner (zu zweit ist es einfach lustiger als alleine) daheim verstecken, sich über Hungerattacken hinweg helfen und ist nicht den Versuchungen des Alltages ausgeliefert.

Ich habe mir die Smoothies fürs Büro, nicht ganz so flüssig gemacht und wie eine Suppe gelöffelt. So hatte ich zumindest das Gefühl ich esse mit den Anderen. Denn alleine im Büro wollte ich nicht sitzen und meinen Smoothie schlürfen. Wir haben beschlossen, dass eine 7 Tages-Kur für uns einfach zu lange ist. Wir achten immer darauf was wir essen und versuchen unnötige Zusatzstoffe zu vermeiden wo es geht. Mir persönlich gab das detoxen, das Gefühl etwas für mich und gegen mein dauerndes Kopfweh zu tun. Seit Samstag hatte ich auch wirklich kein Kopfweh mehr, bzw. ging es wenn wirklich schnell wieder vorbei. Natürlich soll man beim detoxen darauf achten, dass man genug trinkt. So viel getrunken wie die letzten Tage, habe ich also noch nie. Ca. alle 10 Minuten bin ich aufs WC gelaufen. Das viele Trinken ist sicherlich auch gut gegen Kopfweh. Also… das detoxen ist sicher nicht schlecht, wenn man darauf achtet trotzdem genug zu sich zu nehmen und immer genug zu trinken, kann es sicher auch einiges zur Gesundheit beitragen. Es stellt sich aber für mich die Frage ob das so radikal notwendig ist. Daher werde ich, dann wenn es sich ergibt auch weiterhin mal einen Smoothie zum Frühstück oder Mittagessen trinken.

Unsere Lieblingsrezepte:

Gurken-Spinat Detox Smoothie

  • 1/2 Gurke
  • eine Handvoll frischer Babyspinat
  • Stange Sellerie
  • Banane
  • Orange
  • etwas Wasser

Mango-Spinat Detox Smoothie

  • eine Handvoll frischer Babyspinat
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Mango
  • etwas Wasser

Apfel-Spinat Detox Smoothie

  • 2 Äpfel
  • eine Handvoll frischer Babyspinat
  • Stange Sellerie
  • 1/2 Avocado

Früchte Detox Smoothie

Ok Ok. Der ist weniger Detox aber super lecker und mal eine gute Abwechslung zwischen durch. Außerdem als Frühstückssmoothie super!

  • Apfel
  • Banane
  • eine Handvoll Heidelbeeren
  • 3 Löffel Sojajoghurt

Detox Smoothie Detox Smoothie Detox Smoothie Detox Smoothie

Eure

Steffi

 

207

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: