Fanelia
Papierrahmen Flying Tiger Copenhagen
Do-it-yourself

Geschenkanhänger aus selbst recyceltem Papier

Unglaublich wie viel Papiermüll wir erzeugen. Die ganze Reklame, Briefe und Zeitschriften, die wir täglich bekommen und meist sogar (abgesehen von den Briefen natürlich) ungelesen entsorgen. Dazu kommt noch, dass ich bei den Letterings oft seeeeeehr kritisch bin und mir erst der 2. oder 3. Versuch wirklich gefällt. Das Papier einfach so zu verschwenden war mir schon immer zuwider. Jetzt habe ich einen Weg gefunden aus altem Papier einfach Neues zu machen und so entstanden die Geschenkanhänger aus selbst recyceltem Papier.

Die Geschichte begann als ich den Flying Tiger Copenhagen in der SCS entdeckte. Die Freude war riesig, ich kannte Flying Tiger Copenhagen schon aus Amsterdam und konnte es kaum glauben, dass es ihn nun auch bei uns in Österreich gibt. Falls ihr ihn nicht kennt, dort bekommt ihr alles was das Bastlerherz begehrt. Aber auch Deko, Malbedarf, Spiele für Kinder etc. findet ihr hier. #notsponsored

So nun aber zurück zu den Geschenkanhänger aus selbst recyceltem Papier, wie gesagt hat alles damit begonnen, dass ich bei Flying Tiger Copenhagen einen Rahmen entdeckt habe, der für das Schöpfen von Papier gedacht ist. So im Nachhinein gesehen hätte man den auch ganz einfach selbst machen können, aber die 5 euro waren die Investition in den fertigen Rahmen auf jeden Fall wert.

Papierrahmen Flying Tiger Copenhagen

Material

  • Rahmen zu schöpfen des Papiers
  • altes Papier
  • Wasser
  • Mixer
  • Blätter, Glitzer, Kräuter, Blumen oder womit auch immer ihr euer Papier aufpeppen wollt.

 

Schritt 1: Reißt das alte Papier in kleine Stücke, je kleiner desto besser. Ideal sind Stücke die ca. 3 cm groß sind. Wenn ihr altes Zeitungspapier verwendet wird das recycelte Papier eher gräulich, bei Briefumschlägen oder Papier auf dem ihr Notizen gemacht habt, bleibt das Papier eher weiß außer es ist bereits farbiges Papier. 🙂

Schritt 2: Gebt die Papierstücke in einen Kochtopf oder eine Schüssel. Ich habe einen Kochtopf verwendet weil man aus dem die Druckerfarbe, die sich aus dem Papier löst einfach auswaschen kann. Bedeckt die Papierstücke mit Wasser und lasst sie ca. eine Stunde lang quellen.

Schritt 3: Drückt das Wasser vorsichtig aus dem Papier aus und gebt es in einen Standmixer. Gebt frisches, klares Wasser hinzu und mixt das Papier-Wasser-Gemisch so lange bis ein gleichmäßiger Brei entsteht. Danach legt ihr den Rahmen am Besten über ein Waschbecken so dass das Wasser direkt beim Befüllen des Rahmens abfließen kann und verteilt den Papierbrei auf dem Rahmen. Danach müsst ihr den Brei noch etwas verteilen und in die Ecken drücken. Ach ja, für ein ca. A4 großes recyceltes Papier, braucht man ca. 3 mal so viel altes Papier – also 3 x A4 Papier ergibt 1 x recyceltes A4 Papier. Da das recycelte Papier nicht so dünn aufgetragen werden kann – oder ich habe es einfach nicht geschafft. 🙂

Wenn ihr euer Papier mit Blättern, Blüten oder Glitzer verschönern möchtet, dann jetzt einfach vorsichtig untermischen – aber nicht noch einmal mixen.

Schritt 4: Wenn der Brei in dem Rahmen verteilt ist, lasst das überflüssige Wasser noch etwas abtropfen.  Danach könnt ihr das Papier mit einer Folie – zB. einer Klarsichtfolie glatt drücken, in dem ihr den Rahmen auf ein Handtuch legt und die Folie einfach über euren Brei legt und fest drauf drückt. Dadurch wird auch noch etwas Wasser aus dem Papier gedrückt und es trocknet schneller. Danach könnt ihr den Rahmen vorsichtig umdrehen und das Papier aus dem Rahmen fallen und trockenen lassen.

Schritt 5: Ich habe das getrocknete Papier dann in kleinere Stücke gerissen und daraus Geschenkanhänger gemacht.

Geschenkanhänger aus recyceltem Papier Vatertagsgeschenkanhänger aus recyceltem Papier

! Tipp: Wenn ihr sowohl den Kochtopf und den Mixer gleich nachdem ihr sie verwendet habt, mit warmen Wasser ausspült, lassen sich sowohl die Druckerfarbe als auch letzte Papierstücken super einfach entfernen.

Die Geschenkanhänger aus selbst recyceltem Papier waren bisher immer ein Hingucker!

Viel Spaß beim Selbermachen,

eure

Steffi

 

 

 

36

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: