0
Fanelia
Food

Rezept: Schafkäsetarte

Heute haben wir ein sehr einfaches, schnelles und super gutes Rezept für euch. Wir waren selbst überrascht wie einfach aber lecker unsere Schafskäsetarte war.

Zutaten für die Schafkäsetarte

  • 2 Pkg. Blätterteig
  • 2-3 Zweige Rosmarin
  • 200g oder eine Pkg. Bio Schafkäse
  • 200ml Creme Fraîche
  • 2 Eier
  • 2 EL Bio Roggenmehl
  • grüne und schwarze Bio Oliven

 

Schafkäsetarte Schafkäsetarte Schafkäsetarte

Zubereitung

Schritt 1: Zuerst müsst ihr das Creme Fraîche und den Schafkäse cremig mixen. Ihr könnt statt dem Schafkäse auch Ziegenkäse verwenden. Wenn die Masse cremig ist, dann die Eier dazu mischen.

Schritt 2: Die Auslaufform mit dem Blätterteig auslegen, so dass etwas von dem Blätterteig am Rand übersteht. Dann den Blätterteig dünn mit Olivenöl bestreichen und mit dem Roggenmehl bestreuen.

Schritt 3: Wir haben für unsere Schafkäsetarte Oliven verwendet. Ihr könnt aber zum Beispiel auch getrocknete Paradeiser oder Spinat (Achtung den Spinat vorher anbraten und bevor ihr ihn auf den Blätterteig legt etwas abtupfen, sonst verliert er zu viel Wasser). Die Oliven entkernen oder gleich entkernte Oliven kaufen und am Boden verteilen. Wie bei allen Zutaten schauen wir sehr darauf so gut es geht Bio-Lebensmittel zu verwenden.

Schritt 4: Wenn der Boden mit den Oliven oder den getrockneten Paradeisern bedeckt ist, könnr ihr die cremige Schafkäsemischung auf den Oliven verteilen und den überstehenden Blätterteig einschlagen. Danach die Tarte mit Ober- und Unterhitze bei ca. 150 Grad backen für ca. 30 Minuten backen. Nach den ersten 30 Minuten die Tarte aus dem Ofen holen und ein paar Oliven und Rosmarinäste darauf verteilen. Die Tarte dann für weitere 30 Minuten bei 180 Grad gold braun fertig backen.

Wie versprochen: ein einfaches und schnelles Rezept. Probiert es doch auch aus!

Eure

Conny

173

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Cathy
    1. Dezember 2015 at 18:35

    Das klingt echt lecker und so super schnell und einfach. Wird demnächst mal ausprobiert! 🙂

    • Reply
      faneliablog
      1. Dezember 2015 at 18:38

      Hoffentlich schmeckt es dir auch! 🙂

    Leave a Reply